Flausch-Offensive der Polizei in der Zeit.

Entscheidend sei dafür ein Bewusstseinswandel: dass die Polizei ihre eigene Rolle als Beschützerin der Bürger und ihrer Grundrechte sieht, und nicht als Durchsetzerin staatlicher Interessen.

Es ist nur eine Masterarbeit zum Thema, Luftsprünge also erstmal noch unterlassen. Wann und ob überhaupt die Erkenntnisse daraus bei der sächsischen Polizei ankommen, ist pure Spekulation.

Okay es steht zwar in der FAZ und es ist auch Obererklärbär Ranga Yogeshwar, aber jeder darf auch mal einen guten Tag haben:

Unsere Sicherheitsparanoia an Flughäfen oder die absurden und undemokratischen Vorkehrungen bei der Terrorismusbekämpfung haben genau mit diesem Mangel an Verantwortung zu tun – denn wenn etwas passiert, ist der Mutige der Schuldige. Diese Haltung erzeugt auf Dauer eine kollektive Feigheit. Aus der gleichen Haltung heraus sperren wir heute unsere Kinder in Klassenzimmern ein, ziehen die Jalousien herunter und machen uns Sorgen. Unser selbstständiges Denken weicht einem Mainstream der Angstmache, und unser Blick für Relevanz und Schönheit wird getrübt. Wir blicken auf unsere Welt nur noch durch die Schutzbrille.

Dem ist nichts hinzuzufügen.

Die Reporter ohne Grenzen haben anlässlich des heutigen Welttages gegen Internetzensur in 12 internetzensierenden Staaten zensierte Seiten wieder nutzbar gemacht.

Wie jetzt, nur 12 Staaten? Was ist denn mit dem ganzen Geoblocking auf Youtube usw. hier bei uns? Warum werden die gebührenfinanzierten Inhalte in den ÖR-Mediatheken nach einer Woche unzugänglich gemacht? Warum werden Webseitenbetreiber gezwungen, für das Zitieren von Presseinhalten so viel Geld abzudrücken, dass sie lieber ganz auf die Verlinkung verzichten? Das ist meiner Meinung nach auch alles staatlich gesteuerte Internetzensur.

Liebe Regierung, bitte kümmer dich endlich um ein Urheberrecht, das dem Medienkonsum des 21. Jahrhunderts entspricht!

Wenn ich Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik lese, muss ich schon immer schmunzeln. Wenn dann noch Nachrichten wie diese reintrudeln, artet es schnell zu fortgeschrittenem Schenkelklopfen aus, obwohl es eigentlich ziemlich ernst ist.

Snowden und Greenwald haben mit einigermaßen einfachen Mitteln geheim und offensichtlich für die NSA nicht (und dementsprechend vermutlich auch für niemand anderen) abfangbar kommuniziert. Sie verwendeten dafür Software, die frei verfügbar, quelloffen und zichmal auditiert worden ist. Auf Hardware, die man in jedem Mediamarkt kaufen kann.

Statt sich solcher Infrastruktur zu bedienen und sie eventuell mit den gegebenen finanziellen Mitteln zu unterstützen, lässt die Bundesregierung auf Biegen und Brechen eigene Sicherheitsinfrastruktur entwickeln, die aber offensichtlich weder besonders einfach zu benutzen noch irgendwie ansatzweise sicher ist. Wenn ich das Wort Kryptohandy lese, kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und dann verschicken die das auch noch mit der Post und wundern sich hinterher, wenn es abgefangen wurde… m(

Es ist unfassbar, mit welchem sowohl finanziellen als auch personellen Aufwand dort Steuergelder verbrannt werden. Ein an Dilletantismus kaum zu überbietendes Schauspiel!